Störende Muttermale und Warzen schonend und meist narbenfrei mit dem Laser entfernt

Hautfarbene Erhebungen des Gesichtes, die aussehen, wie Warzen, können zu einer erheblichen Beeinträchtigung des Selbstwertgefühles eines Menschen führen! Manchmal bestehen sie bereits in der Jugend, häufig bilden sie sich jedoch erst im höheren Lebensalter. Bei Frauen werden sie deshalb gelegentlich auch als "Hexenmale" bezeichnet.

Mit modernster Laser-Technologie ist es heute kein Problem mehr, derartige Hautveränderungen zu entfernen, ohne dass mit dem Skalpell die Haut eröffnet werden muss, oder dass Blut fließt! Auch andere, kosmetisch störende, gutartige Wucherungen der Haut im Gesicht, der Kopfhaut, am Hals , im Achselbereich, unter dem Busen, im Bereich der Oberschenkelfalte, an Händen und Füßen oder an anderen Körperstellen können mit dem Laser mühelos und nahezu narbenfrei entfernt werden! Es handelt sich hierbei um erhabene, harmlose Muttermale, um gestielte Fibrome, hartnäckige ansteckende Warzen oder dunkel pigmentierte Alterswarzen so wie um kleinere erhabene und tastbare Narben (Histiozytome).

Wir verwenden für die Lasertheapie einen modernen chirurgischen Laser, den so genannten Kohlendioxid-Laser (CO2-Laser) bzw. einen Erbium-Yag Laser. Die Laser-Behandlung wird meistens in örtlicher Betäubung durchgeführt, so dass der eigentliche Laser-Eingriff völlig schmerzfrei abläuft. Im Anschluss an die Laser-Operation verbleibt eine kleine Kruste auf der Haut, wie nach einer oberflächlichen Schürfwunde. Die Laser-Wunde muss weder genäht, noch geklammert werden. Häufig verlassen unsere Patienten die Praxis ohne einen einzigen Verband oder ein Pflaster, sondern die gelaserten Hautstellen sind lediglich durch einen transparenten Wundfilm geschützt, den man fast gar nicht sieht (z.B. im Gesicht!). Die entstandenen Krusten fallen in der Regel nach 5-10 Tagen ab und die neue Haut unter der gelaserten Hautveränderung ist glatt und rosig! Für einige Wochen darf möglichst kein UV-Licht auf diese neue Haut einstrahlen, so dass Sonne oder Solarium unmittelbar nach der Laser-Behandlung zu meiden sind oder ein hochpotenter Lichtschutzfaktor (z. B. 50) aufgetragen werden sollte.

Die Kosten für eine derartige Laserbehandlung von Muttermalen oder Warzen betragen zwischen 40,00€ und 100,00€ pro Stück je nach Sitz und Größe. Bei entsprechender Indikation können diese Kosten durchaus von Ihrer privaten Krankenkasse übernommen werden.

Bitte sprechen Sie uns an!

Haben Sie Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?