In der Vergangenheit ist eine Entfernung von Besenreisern mit den Vorgängermodellen der heute modernen Laser nicht oder kaum möglich gewesen. Inzwischen sind die modernen Neodym-Yag Laser dazu jedoch wesentlich besser in der Lage.

Durch die Einwirkung kurzer Lichtblitze, die in ihrer Intensität und Länge individuell variiert werden können, kommt es zu einer Reizung der Venenwand mit nachfolgendem Verschluß des Gefäßes. In der Regel tritt schon unmittelbar nach der ersten Behandlung eine Besserung des Befundes ein und mit jeder weiteren Behandlung eine weitere Optimierung – ggf. bis zur vollständigen Beseitigung der Besenreiser.

Wie sehen die Beine nach der Behandlung aus?

Es kann nach der Behandlung vorübergehend zur Rötung und zum Brennen der Haut und gelegentlich zur leichten Krustenbildung im Bereich der behandelten Areale kommen. Vereinzelt können kleine Blutergüsse auftreten. Gelegentlich wird auch eine verstärkte oder abgeschwächte Pigmentbildung der behandelten Areale beobachtet, die sich jedoch meistens nach einigen Monaten spontan wieder zurückbildet.

Was ist nach der Laserbehandlung zu beachten?

Nach dem Lasern sollte für 1 Woche kein Sport getrieben werden, Saunagänge sollten für mindestens 2 Wochen vermieden werden und - sollten sich kleine Krusten gebildet haben - bis zu deren vollständigen Abheilung.

Nach der Laserbehandlung sollte für mindestens 4 Wochen keine Sonnenbestrahlung der behandelten Areale erfolgen, sowie kein Solarium besucht werden.

Haben Sie Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?