Gesichtsfalten und Mimikfalten –Schonende Glättung mit Laser, Hyaluronsäure oder Botox

"Du siehst ja heute wieder verknittert aus!" Wer so am Frühstückstisch oder an seinem Arbeitsplatz begrüßt wird, fragt sich spätestens dann, ob es nicht schonende Möglichkeiten gibt, dem Gesicht wieder einen glatten und entspannten Ausdruck zu verleihen! Heute stehen tatsächlich eine ganze Reihe von nicht-operativen Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, um beginnende oder auch ausgeprägte Falten im Gesichts- und Halsbereich, des Dekolletee´s und der Handrücken deutlich sichtbar zu glätten. Diese Techniken sind im Einzelnen:

Botox (Botulinumtoxin):

Früher als Lebensmittelgift bekannt, ist Botox heute als Medikament sicher einsetzbar. In winzigen Mengen unter die Haut gespritzt ist es für den menschlichen Organismus völlig ungefährlich und wird bereits seit Jahrzehnten eingesetzt, um bestimmte Nervenkrankheiten zu behandeln, bei denen es zu unkontrollierbarem Muskelzittern kommt! Daher ist auch die zweite, häufig von Interessenten für die Botox-Behandlung geäußerten Befürchtungen nicht zutreffend, es lägen ja noch gar keine Studien über mögliche langfristige Nebenwirkungen der Substanz vor!

Nur die Mimikfalten des Gesichtes oder Halses eignen sich für die Behandlung mit Botox: Die Zornesfalte der zentralen Stirn, die Querfalten über die gesamte Stirn, die Krähenfüße und andere Augenfalten sowie Falten um den Mund herum. Mit einer winzigen Nadel − der Einstich ist kaum schmerzhaft − werden winzige Mengen der Substanz in die unter der Haut liegende mimische Muskulatur gespritzt, so dass diese Muskeln sich nach 4-5 Tagen nicht mehr aktivieren lassen. So lässt sich anschließend weder die Stirn in Falten legen, so sehr man sich auch anstrengt, als auch unterbleibt das unbewusste Fälteln, z. B. wenn man zornig ist, lacht, die Augen zusammenkneift oder die Lippen spitzt. Dabei legen wir äußersten Wert darauf, dass der Effekt nicht übertrieben wirkt; vielmehr ist unser Ziel, dass niemand aus der näheren Umgebung merkt, dass eine Behandlung überhaupt stattgefunden hat. Das Gesicht sollte in jeder Situation einen entspannten, freundlichen Eindruck ausstrahlen! Der Effekt einer Botox-Behandlung hält in aller Regel cirka 6 Monate an, in manchen Fällen deutlich länger, manchmal auch etwas kürzer. Ein weiterer positiver Effekt der Behandlung besteht darin, dass sich die Muskulatur allmählich "abgewöhnt", die Haut in Falten zu legen. Hierdurch entsteht eine vorbeugende Wirkung, so dass sich neue Falten deutlich langsamer bilden und diese dann auch wesentlich weniger ausgeprägt sind!

Die Nebenwirkungen einer Botox-Behandlung sind völlig harmloser Natur: Es kann − selten − an den Einstichstellen zu winzigen Blutergüssen kommen, die nach wenigen Tagen vollständig wieder verschwunden sind. Die Kosten für eine Botox-Behandlung betragen je nach Menge der injizierten Einheiten cirka 130€ bis 500€ zzgl. Mwst.. Bitte sprechen Sie uns an!

Auffüllen von Hautfalten mit Hyaluronsäure-Fillern:

Diese Behandlung eignet sich für alle Falten im Gesichts- und Dekolletee-Bereich, die sich bereits eingegraben haben. Mit feinen Nadeln wird ein winziges Depot einer natürlichen Bindegewebssubstanz in oder direkt unter die Haut gespritzt. Dadurch wird der eingesunkene Teil der Haut angehoben und die Haut wird − sofort sichtbar − geglättet. Kleinere Falten (um den Mund herum = sog. Tabaksbeutelfalten, um die Augen herum = Krähenfüße) werden mit einer sehr fein vernetzten Hyaluronsäure unterspritzt; für tiefere Falten (Stirnfalten, Zornesfalten über der Nasenwurzel, Nasenwinkelfalten oder seitliche Mundfalten) verwenden wir eine vernetzte Hyaluronsäure die dadurch mehr Volumen bildet und auch länger hält. Die Behandlung wird in der Regel ohne örtliche Betäubung durchgeführt; wird vorher eine betäubende Creme aufgetragen, merkt man die Einstiche fast gar nicht mehr! Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Faltenkorrektur mit Hyaluronsäure so durchzuführen, dass unsere Patienten unmittelbar nach der Therapie-Sitzung wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren können, ohne dass jemand merkt, dass überhaupt eine Behandlung durchgeführt wurde. Das Gesicht sieht sichtbar glatter, entspannter und dadurch deutlich jünger aus und das sofort!

An Nebenwirkungen können lediglich kleine Blutergüsse an den Einstichstellen der Nadel auftreten, die sich nach wenigen Tagen vollständig zurückbilden. Die Kosten für eine Hyaluronsäure-Behandlung betragen zwischen 130€ bis 500€ zzgl. Mwst., je nach Menge der verbrauchten Substanz. Bitte sprechen Sie uns an!

Haben Sie Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?